Akupunktur

Die Akupunktur ist eine aus China stammende Therapieform, die eine nützliche Ergänzung zur Schulmedizin darstellt. Nach chinesischer Vorstellung  ist Krankheit eine Störung im Fluss der Lebensenergie Qi. Durch dünne Nadeln kann der Lebensenergiefluß positiv beeinflusst werden, wodurch Schmerzen reduziert und Gesundheitsstörungen verbessert werden können.

Mögliche Behandlungsgebiete sind muskuloskelettale Erkrankungen wie Verspannungen der Halswirbelsäule, Tennisellbogen, Verstauchungen, aber auch Migräne, Tinnitus, Schlafstörungen, Menstruationsbeschwerden, Allergien (Heuschnupfen)  und vieles mehr.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bis zu 10 Akupunktursitzungen pro Jahr für chronische Schmerzen der Lendenwirbelsäule sowie chronische Kniebeschwerden.